Über mich

Über mich:

Als promovierter Historiker forsche, recherchiere und publiziere ich zu verschiedenen historischen Themen. Meine Forschungsschwerpunkte und Interessengebiete liegen im 19. und 20. Jahrhundert und beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Themenbereichen.
So befasste ich mich in den vergangenen Jahren mit der wechselvollen Geschichte der Energie und Wasserversorgung in Basel, mit der historischen Entwicklung der ‹Schola Cantorum Basiliensis› oder mit dem Schicksal eines jüdischen Schriftstellers aus Stuttgart während der Zeit des Nationalsozialismus.


Beruflicher Werdegang:

Seit 2009:

Wissenschaftlicher Archivar und Leiter Planarchiv im Staatsarchiv Basel-Stadt

2006-2009:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Archiv für Zeitgeschichte in Zürich

2003-2006:

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter im Staatsarchiv des Kantons Basellandschaft

2002-2003:

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter im Staatsarchiv Basel-Stadt

2001-2002:

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter im Karl-Barth-Archiv in Basel


Abschlüsse:

2013:

Promotion an der Universität Basel in ‹Neuerer Allgemeiner Geschichte›. Dissertation: ‹Ein neues Kanaan umspannt die Erde mit freudigem Gürtel›. Der Schriftsteller Karl Lieblich und seine Vision eines neuen Judentums.

2001:

Lizentiat an der Universität Basel in ‹Allgemeiner Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit›. Lizentiatsarbeit: Flugschriften der badischen Revolution von 1848/ 49. Ihre Funktion in der Revolutionsöffentlichkeit und ihre inhaltlich-thematischen Bezüge, dargestellt an der Sammlung Cajetan Jägers.

1993:

Matura (Typus B)